GTranslate


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Tal Rundweg Kals

Talrundweg über Gradonna

Man kann direkt vom Campingplatz in den Tal Rundwanderweg einsteigen.

Nach ca. 15 Gehminuten erreicht man die Felsenkapelle. Gradonna - wie das Gebiet um die Felsenkapelle auch genannt wird - soll in der Zeit von 9.000 bis 5.300 vor Christus eine Kultstätte gewesen sein. Bei Grabungsarbeiten für die Kapelle bei Gradonna wurden Steinbockschädel, Reh und Rotwildknochen sowie die Schädelknochen eines Braunbären gefunden. Bei einer der ältesten Kultstätten von Tirol wurden auch noch eine Feuerstelle sowie Fein- und Grobkeramiken gefunden.

     

Einen weiteren Höhepunk des Tal Rundweges bildet die neu errichtete Hängebrücke hinter Glor.



Die offizielle Einweihung für alle Gäste und Einheimische ist im Frühjahr/Frühsommer 2012 geplant.

Entlang des Talrundweges sind folgende Ruhe- bzw. Rastplätze neu errichtet oder erweitert worden:

Rastplatz Schoberblick -  in Großdorf

Rastplatz Ranggetin

Rastplatz Kremertal

Rastplatz Panoramaplatz - in Ködnitz

Spiel- und Rastplatz Lauschplatz - in Gschlöss

Rastplatz Fischteich

Wassererlebnisplatz Arnig - Jagglermühle

Die Rastplätze wurden mit Bänken, Stühlen und Tischen und teilweise Brunnen nach speziellen Entwürfen von Kalser Handwerkern gebaut und vermitteln ein unverwechselbares Erkennungsmerkmal für den Tal Rundweg.


Talrunde Kals - Panorama  (Talrunde - rote Markierung)
 

Kontaktformular

  • Nationalpark Camping Kals
  • Nationalpark Camping Kals

Wetter

Das Wetter heute