GTranslate


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Über´n Tauern drüber

Die Überschreitung des Alpenhauptkammes

 

Die Eintagestour beginnt mit dem Bustransfer über den Felbertauern und weiter nach Uttendorf/ Enzingerboden. Gemütlich geht es von dort mit der Bergbahn zur Rudolfshütte auf 2.311 Meter.

 

Der nun Folgende Anstieg auf den Kalser Tauern (2.518m) ist in einer Stunde leicht zu bewältigen. Das umliegende Gebirgsmasiv der Granatspitz- und Glocknergruppe besticht durch tiefblaue Seen, weiße Gletscher und schroffe Gipfel. Mit dem Dorfersee im Blickfeld geht es vom Kalser Tauern über einen markierten Steig stetig bergab in das Kalser Dorfertal. Eindrucksvoll zeigt sich die begleitende Flora und Fauna und lässt die zwei Stunden Gehzeit zum Dorfersee auf 1.931 m rasch vergehen. Der Dorfersee lädt zum Verweilen ein und um die Füße in das kühle Nass zu tauchen.

 

Kalser Tauern (2.518m)

 

Das Kalser Tauernhaus ist somit in Reichweite. Es wird über einen riesigen Felssturz, der den Dorfersee einst aufgestaut hat und durch einen lichten Lärchenwald vorbei an alten Almhütten erreichen.

 

Nach der Einkehr im Kalser Tauernhaus überreichen die NP-Wanderführer den Teilnehmern die Urkunde. Die anschließende letzte Etappe der Wanderugn dauert ca 1,5 Stunden. Sie führt über den befahrbaren Almweg südwärts durch das idyllische Dorfertal, welches am Ende in die wildromantische Dabaklamm mündet.

 

Kontaktformular

  • Nationalpark Camping Kals
  • Nationalpark Camping Kals

Wetter

Das Wetter heute